2006 wurden durch eine Initiativgruppe engagierter russischsprachiger Fachkräfte in Gießen neue Wege zur Vermittlung von Sprach- und Kulturkenntnissen an Kinder und Erwachsene gesucht. Im September 2006 wurde das private Bildungszentrum ABWGD (die Anfangsbuchstaben des russischen Alphabets) eröffnet. Nach und nach entwickelte sich der Unterricht an Samstagen von einer privaten Veranstaltung zu einer der gefragtesten Freizeitbildungsstätten.

Anfang 2007 gründete die Initiativgruppe das deutsch-russische Zentrum "Integration, Bildung, Sozial, Kultur" e.V., und die "ABWGD"-Bildungsstätte wurde zu seinem Hauptbestandteil.

Der Verein ist im Vereinsregister Gießen eingetragen (VR 4129) und dient ausschließlich und unmittelbar gemeinnützigen Zwecken. Er ist Mitglied

- im "Deutsche Jugend in Europa" Bundesverband Hessen e.V., Bundesgruppe "Integration",

- im Bundesverband der russischsprachigen Eltern (BVRE) e.V.
- im Arbeiterwohlfahrt - Stadtverband Gießen e.V.,
- im "Deutsche Jugend in Europa" Landesverband Hessen e.V.


Der Verein ist als Träger der freien Jugendhilfe entsprechend § 75 Sozialgesetzbuch (SGB) VIII anerkannt und ist auch einer der aktivsten Mitglieder des Netzwerks der Migrantenselbstorganisation in der Stadt Gießen.

Mit seinen vielseitigen pädagogischen und kulturellen Angeboten, die sich an über 330 Kinder, sowie Jugendliche und Erwachsene unterschiedlicher Nationalitäten richten, leistet er einen wichtigen Beitrag zur Integration dieser Bevölkerungsgruppen.

Unser Ziel ist die Förderung der Völkerverständigung und eine erfolgreiche Integration.

Wir wenden uns in erster Linie
- an die in Gießen und Umgebung lebenden Einwanderer aus den Nachfolgestaaten der ehemaligen Sowjetunion (GUS-Staaten), besonders an Kinder und Jugendliche,
- sowie an alle, die an russischer Kultur und an Russland interessiert sind.

Wir setzen uns ein für:
- Unterstützung der Menschen aus den GUS-Staaten bei der Lösung von Integrationsproblemen,
- Verwendung der Zweisprachigkeit zur Integrationsverbesserung und für Völkerverständigung.


Durch die Arbeit unserer Mitglieder möchten wir dazu beitragen, besonders die Kinder und Jugendlichen aus den GUS-Staaten zu kritikfähigen und verantwortungsbewusst handelnden Bürgern unserer Gesellschaft zu erziehen.

Zu unseren Aktivitäten gehören zahlreiche Bildungsangebote für Kinder und Erwachsene der "ABWGD"-Bildungsstätte (Spielgruppen, Vorschule, zweisprachige Sprachentwicklung, musikalische Früherziehung, Theaterstudien, Studio für modernen Gesang, Tanzgruppen, Bastel- und Malgruppen, Nachhilfe in verschiedenen Fächern), Kinder- und Jugendfreizeitangebote, kulturelle Veranstaltungen, gemeinsame Feste und vieles andere.